Befeldungsgeräte

Auf den Punkt gebracht: Die Entwicklung der Befeldungsgeräte für die 150 MHz Heiltherapie beginnt mit Dieter Broers‘ erster Bestrahlungsvorrichtung von 1984. Heute blicken wir auf vier Gerätegenerationen zurück. Federführend bei der Konzeption, Entwicklung und Produktion war das Berliner Unternehmen FM Elektronik. Ihr verdanken wir die seit 1998 hergestellten Gerätetypen MF 150, Megawave, MF 150A, MF 150A-H, MINI MF 150A und BF 150. Alle Modelle verfügen über die quarzbasierte, 150 MHz Frequenzerzeugungseinheit. Sie zeichnen sich durch eine verlässliche, sichere Nutzung aus. Das MF 150A-H ist für professionelle Anwender ideal, das MINI MF 150A wurde für den privaten Gebrauch optimiert und das BF 150 bietet zusätzliche Licht- und Klangmodule.

Historischer Überblick: Befeldungsgeräte für die 150 MHz Heiltherapie

Von Dieter Broers’ patentierter „Bestrahlungsvorrichtung zur Behandlung von lebendem Gewebe mit elektromagnetischen Wellen“ (1984) bis zur Marktreife des heute gängigen Befeldungsgerätes MF 150A-H der Berliner Firma FM Elektronik (2014) verstrichen 30 Jahre. Dieser Zeitraum ging mit großem technischem Fortschritt einher, der auch vor Magnetfeld-Therapiegeräten nicht Halt machte. Besieht man sich deren Entwicklungsgeschichte, lassen sich vier Gerätegenerationen ausmachen. Diese stellen wir Ihnen hier vor.

Tipp: Wenn Sie nicht nur an einer Gesamtdarstellung interessiert sind, sondern ein Befeldungsgerät kaufen und die 150 MHz Heiltherapie anwenden möchten, sind bei Muntendorf e.K. richtig. Wir führen die Modelle MF 150A-H, MINI MF 150A und BF 150. Sie sind hier erhältlich.

1. Gerätegeneration: Alle Entwicklungen bis 1998

Zur ersten Generation gehören alle Generatoren, die zwischen 1981 und 1998 gebaut wurden. Dabei handelt es sich um Einzelstücke wie Dieter Broers’ Hochfrequenzgenerator, den er in seinem Eichstätter Labor  konstruierte und der Pate für alle folgenden 150 MHz Befeldungsgeräte sein sollte; oder um die in geringer Stückzahl gebauten Apparate, welche die Unternehmen MEDI-LINE (Mega-Wave 150/1) sowie Reimers & Janssen (Megamed 150/2) zwischen 1989 und 1992 in Kooperation mit der ela GmbH produzierten.

150mhz - Icon Befeldungsgerät

Mega-Wave 150/1 von MEDI-LINE:

Gerätebild: Mega-Wave 150/1

150mhz - Icon Befeldungsgerät

Megamed 150/2 von Reimers & Janssen

Gerätebild: Megamed 150/2

Schon die ersten Befeldungsgeräte besaßen die charakteristischen Schwinger. Allerdings applizierte Kapsel 1 ein getaktetes hochfrequentes Signal (150 MHz) und Kapsel 2 ein niederfrequentes Signal (1 Hz bis 10 KHz). Alle Ausführungen kämpften mit Funktionsproblemen: Die 150 MHz Frequenz stabilisierte sich erst nach 20 Minuten. Aktuelle Modelle (MF 150A-H, MINI MF 150A, BF 150) erzeugen direkt ein stabiles 150 MHz Signal, welches über zwei Kapseln (beim BF 150 über vier Kapseln) abgegeben wird. Die Apparate der ersten Generation sind nicht mehr erhältlich.

2. Gerätegeneration: MF 150 (1998)

1998 begann die Berliner Firma FM Elektronik mit der Entwicklung des Befeldungsgerätes MF 150. Die Produktion startete 1999. Das MF 150 stellte ein technisches Novum mit stark erweiterten Funktionalitäten dar. Außer Verwendung der Trägerfrequenz von 150 MHz hatte es kaum Gemeinsamkeiten mit seinen Vorläufern.

150mhz - Icon Befeldungsgerät

MF 150 von FM Elektronik:

Gerätebild: MF 150

Erstmals konnte der Therapeut bei einem Befeldungsgerät die Parameter Modulation, Leistung und Befeldungszeit individuell einstellen. Ein weiterer großer Fortschritt: Beide Schwinger applizierten stabile 150 MHz, das niederfrequente Signal wurde auf die Hochfrequenz aufmoduliert. Das MF 150 wird nicht mehr hergestellt; unter Umständen ist es gebraucht in der Gerätebörse erhältlich.

Das „MegaWave® Befeldungsgerät“ MW 150 (2008)

Mitte der Nullerjahre erhielt das Vertriebsunternehmen Mega Wave von FM Elektronik die Rechte an einer firmeneigenen Patentanmeldung und der eingetragenen Wortmarke „MegaWave® Befeldungsgerät“. Im Gegenzug verpflichtete sich Mega Wave, die Produktion FM Elektronik zu überlassen. Dafür wurde das MF 150 in MW 150 umbenannt und bekam ein türkisgrünes Design, Seitenteile zur Kapselablage und die Aufschrift „Therapieverfahren nach Prof. Dr. med. habil. Wolfgang Pries“.

150mhz - Icon Befeldungsgerät

Das „MegaWave® Befeldungsgerät“ MW 150:

Gerätebild: MW 150 (= Eigenmarke der Mega Wave GmbH)

Die Befeldungsgeräte MF 150 und MW 150 sind technisch identisch. Unterschiede gibt es lediglich hinsichtlich der Gehäusefarbe, Kapselhalterung und dem Firmenaufdruck. Das MW 150 wird nicht mehr hergestellt; unter Umständen ist es gebraucht in der Gerätebörse erhältlich.

3. Gerätegeneration: MF 150A (2012)

Auf Basis des Gerätetyps MF 150 produzierte FM Elektronik ab 2012 das funktional erweiterte Modell MF 150A. Zu den zentralen Neuerungen gehörten eine zeitgemäße Prozessortechnik und Software. Weiter sorgten der 12V Batterieanschluss und die Memory-Funktion (letzte Einstellung wird automatisch gespeichert) für mehr Komfort.

150mhz - Icon Befeldungsgerät

MF 150A von FM Elektronik:

Gerätebild: MF 150A

Die Generatoren MF 150 und MF 150A sind technisch nahezu baugleich. Wesentliche Updates betreffen die Prozessortechnik und Software. Das MF 150A wird nicht mehr hergestellt; unter Umständen ist es gebraucht in der  Gerätebörse erhältlich.

4. Gerätegeneration: MF 150A-H und Folgeentwicklungen (2014)

Der technische Fortschritt erforderte eine grundlegende Überarbeitung des Befeldungsgeräts MF 150. Schon allein, weil das Grundkonzept von 1998 stammte und manche elektronischen Bauteile gar nicht mehr erhältlich waren. Die Weiterentwicklung begann 2012 mit dem Modell MF 150A und führte 2014 zur Version MF 150A-H. Diese ist bis heute „state of the art“. Sie punktet mit individuell einstellbaren Parametern, einer integrierten Hochfrequenz-Testeinheit (Messgerät) und hochwertiger Software.

MF 150A-H von FM Elektronik

Der Generator bietet dank der automatischen Hochfrequenztest in den Kapsel-Ablagefächern mehr Anwendersicherheit. Wird zum Beispiel ein Kapselkabel geknickt oder das Gerät mechanisch beeinträchtigt, können Anwender mit der Testeinheit überprüfen, ob das Gerät nach wie vor sauber arbeitet.

Das MF 150A-H erzeugt ein stabiles 150 MHz Signal, welches über zwei Kapseln abgegeben wird. Das Signal kann durch vier Parameter in seiner Erscheinungsform beeinflusst werden. Diese sind:

  • Frequenz: Freie Wahl der Frequenzen von 1 bis 999,9 Hertz in 0,1er-Schritten. Die Frequenz taktet das 150 MHz Signal. Zum Beispiel zerlegt die Einstellung 8 Hz das konstante 150 MHz Signal in acht Pakete pro Sekunde.
  • Modulation: Freie Wahl der Modulation von 1 bis 100 Prozent. Die Modulation definiert die Auslastung der 150 MHz Pakete (s. Frequenz), also die Menge an 150 MHz Signalen pro Paket. Bei 40 % Modulation besteht ein Paket (= 100 %) aus 40 % Signal und 60 % Pause. 50 % Modulation bedeutet 50 % Signal und 50 % Pause.
  • Leistung: Freie Wahl der Leistungsstufen von 1 bis 6. Mit der Leistung wird die Stärke des 150 MHz Feldes eingestellt. Mit jeder Stufe erhöht sich die Leistung. Stufe 1 = 0,055 mW, Stufe 6 = 3,70 mW.
  • Zeit: Freie Einstellung von 1 bis 240 Minuten. Die Einstellung bestimmt die Behandlungsdauer. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät in den „Bereit“-Zustand.

Kaufen*: Das Befeldungsgerät MF 150A-H ist bei Muntendorf e.K. erhältlich für 10.945 Euro inklusive „Basisseminar: Die Befeldung nach D. Broers“ (im Wert von 170 Euro), „Schulung: Die seelische Befeldung“ bei Martina Fricke (im Wert von 400 Euro), Option, ein MF 150 wenige Wochen auszuleihen und in der eigenen Praxis zu testen (Leihe ist bei Kauf kostenlos, bei Nichtkauf fallen 16 Euro/Tag an), Aufnahme in das Therapeuten-Netzwerk mit vielen Vorteilen. Weitere Informationen »

Das MINI MF 150A für den Hausgebrauch

Das MINI MF 150A entspricht technisch dem MF 150A-H. Der Gerätetyp wurde für die private Selbstanwendung optimiert. Aufgrund der kompakten Bauweise und des geringen Gewichts von nur 620 Gramm ist das Modell sehr gut für mobile Anwendungen geeignet. Dabei garantieren die praktischen Kapselaufwickler neben einem sicheren Transport die komfortable Aufbewahrung der beiden Kapseln.

MINI MF 150A von FM Elektronik:

MINI MF 150A und MF 150A-H gehören zur selben Gerätegeneration. Unterschiede bestehen bei den Parametern. Werkseitig sind beim MINI MF 150A nur die Frequenzen 9,8 und 16,2 Hz auswählbar. Sie empfehlen sich zur Behandlung von Schmerzen des Bewegungsapparates, akuter Wunden und Verletzungen sowie bakterieller Alltagsinfektionen. Mit Hilfe eines elektronischen Schlüssels, dem sogenannten Dongle, kann das Befeldungsgerät jedoch auf individuelle Bedürfnisse eingestellt werden.

Das Befeldungsgerät MINI MF 150A ist bei Muntendorf e.K. erhältlich für 7.865 Euro inklusive „Basisseminar: Die Befeldung nach D. Broers“ (im Wert von 170 Euro). Optional ist für 476 Euro ein Dongle erhältlich. Der Dongle macht alle Funktionen über drei frei wählbare Programmplätze verfügbar. Weitere Informationen. (= Link zu Seite 150 MHz Gerät kaufen)

  • Frequenz: Freie Wahl der Frequenzen von 1 bis 999,9 Hertz in 0,1er-Schritten. Die Frequenz taktet das 150 MHz Signal. Zum Beispiel zerlegt die Einstellung 8 Hz das konstante 150 MHz Signal in acht Pakete pro Sekunde.
  • Modulation: Freie Wahl der Modulation von 1 bis 100 Prozent. Die Modulation definiert die Auslastung der 150 MHz Pakete (s. Frequenz), also die Menge an 150 MHz Signalen pro Paket. Bei 40 % Modulation besteht ein Paket (= 100 %) aus 40 % Signal und 60 % Pause. 50 % Modulation bedeutet 50 % Signal und 50 % Pause.
  • Leistung: Freie Wahl der Leistungsstufen von 1 bis 6. Mit der Leistung wird die Stärke des 150 MHz Feldes eingestellt. Mit jeder Stufe erhöht sich die Leistung. Stufe 1 = 0,055 mW, Stufe 6 = 3,70 mW.
  • Zeit: Freie Einstellung von 1 bis 240 Minuten. Die Einstellung bestimmt die Behandlungsdauer. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät in den „Bereit“-Zustand.

Kaufen*: Das Befeldungsgerät MINI MF 150A ist bei Muntendorf e.K. erhältlich für 7.865 Euro inklusive „Basisseminar: Die Befeldung nach D. Broers“ (im Wert von 170 Euro). Optional ist für 476 Euro ein Dongle erhältlich. Der Dongle macht alle Funktionen über drei frei wählbare Programmplätze verfügbar. Weitere Informationen »

Für Therapeuten, die mit Licht und Ton arbeiten: Das BF 150

Das BF teilt sich mit dem MF 150A-H die technische Grundausstattung. Exklusiv sind die integrierten Licht- und Klangmodule. Extra für die Befeldung komponierte Klang- und Lichtkompositionen geben versierten Therapeuten weitere Behandlungsmöglichkeiten an die Hand. Zudem verfügt das BF 150 über zwei Befeldungseinheiten mit vier Applikatoren, die sich parallel mit unterschiedlicher Leistung betreiben lassen.

BF 150 von FM Elektronik:

Das BF 150 ist für den stationären Einsatz konzipiert. In der Befeldungspraxis sollte hierfür ein separater, mit Liege ausgestatteter Bereich reserviert werden. Das Modell ist für Therapeuten interessant, die Licht und Ton als Bestandteil einer ganzheitlichen Behandlung begreifen.

Kaufen*: Das Befeldungsgerät BF 150 ist bei Muntendorf e.K. erhältlich für 17.500 Euro inklusive „Basisseminar: Die Befeldung nach D. Broers“ (im Wert von 170 Euro), „Schulung: Die seelische Befeldung“ bei Martina Fricke (im Wert von 400 Euro). Weitere Informationen »

*Alle Preisangaben brutto

150mhz - Icon Trenner

Rückrufservice:

Telefon: